Trainingskurs

Brazilian Jiu Jitsu

Brazilian Jiu Jitsu zwei Männer in Karateanzügen.
Inhalte

Kurs im Allgemeinen:

Zuerst kam Jiu Jitsu, woraus der Japaner Kanō Jigorō das so genannte Kōdōkan Jūdō entwickelte. Das Ur-Judo diente wiederum als Vorlage für Brazilian Jiu Jitsu: Der Brasilianer Carlos Gracie lernte Kōdōkan Jūdō von einem Meister, der früher selbst Schüler des legendären Kanō Jigorō gewesen ist. Im Laufe der Zeit gab Carlos sein Wissen auch an den jüngeren Bruder weiter. Aber Helio Gracie war zu schmächtig für viele Techniken, die er daraufhin einfach modifizierte. Durch grundlegende Veränderungen schuf er ein weiterentwickeltes, d.h. neues und eigenständiges System – die Geburtsstunde des Brazilian Jiu Jitsu.

Kurs im Speziellen:

Brazilian Jiu Jitsu: Einerseits Kampfsport, andererseits Kampfkunst – zwei Varianten mit verschiedenen Intentionen. Im Kampfsport geht es um reglementierten Wettkampf und in der Kampfkunst um offene Selbstverteidigung. Im Kurs beschäftigen wir uns ausschließlich mit der offenen Selbstverteidigung.

Das Augenmerk liegt nicht auf Tritt- oder Schlagtechniken, sondern auf Wurf- und Bodentechniken. Die entscheidenden Vorteile: In Bodenlage sind dem Angreifer kaum starke Tritte bzw. Schläge möglich und Sie als Verteidiger können leichter die Kontrolle erlangen.

Als Kampfsport ist Brazilian Jiu Jitsu gegenüber anderen Disziplinen häufig dominant, was sich im Ultimate Fighting Championship immer wieder zeigt. Der UFC ist das größte Turnier für Mixed Martial Arts, zu Deutsch: gemischte Kampfkünste. Die Wettkämpfer sind also nicht auf eine Disziplin festgelegt.

Voraussetzungen

Es spielt keine Rolle, welche Kondition Sie mitbringen. Anfänger, Fortgeschrittene und Profis sind allesamt herzlich willkommen. Entscheidend ist lediglich, ob Sie von grundlegender Gesundheit sind. Oder ein Medikament nutzen, deren Packungsbeilage von sportlichen Belastungen bestimmter Intensität abrät.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an einen Haus- bzw. Facharzt Ihres Vertrauens. Diese Empfehlung gilt besonders, wenn Sie mehrere Medikamente einnehmen. Zwar kann ein einzelnes Präparat gemäß Beipackzettel unproblematisch sein. Aber bei sportlichen Belastungen bestimmter Intensität birgt die kombinierte Wirkung von Medikamenten ein Gefährdungspotential, das Sie keinesfalls unterschätzen sollten.

Mögliche gesundheitliche Einschränkungen z.B. durch:

  • Rehabilitations-Phase nach Verletzung
  • Rehabilitations-Phase nach Verletzung inkl. Operation
  • Unvollständige Rehabilitation aufgrund unbehandelte Verletzung
  • Ursprungsschäden, d.h. angeborene Deformationen bzw. Dysfunktionalitäten
  • Folgeschäden durch Ursprungsschaden
  • Sonstige chronische Beschwerden
  • Einnahme von Medikamenten

Einschränkungen können z.B. folgende Bereiche betreffen:

  • Lungen
  • Herz inkl. Venen bzw. Arterien
  • Wirbelsäule inkl. Bandscheiben
  • Gelenke: Schultern, Ellenbogen, Knie, usw.
  • Bänder (Verbindung zwischen Knochen-Knochen)
  • Sehnen (Verbindung zwischen Knochen-Muskeln)

Zeiten

Es spielt keine Rolle, welche Kondition Sie mitbringen. Anfänger, Fortgeschrittene und Profis sind allesamt herzlich willkommen. Entscheidend ist lediglich, ob Sie von grundlegender Gesundheit sind. Oder ein Medikament nutzen, deren Packungsbeilage von sportlichen Belastungen bestimmter Intensität abrät.

Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an einen Haus- bzw. Facharzt Ihres Vertrauens. Diese Empfehlung gilt besonders, wenn Sie mehrere Medikamente einnehmen. Zwar kann ein einzelnes Präparat gemäß Beipackzettel unproblematisch sein. Aber bei sportlichen Belastungen bestimmter Intensität birgt die kombinierte Wirkung von Medikamenten ein Gefährdungspotential, das Sie keinesfalls unterschätzen sollten.

Mögliche gesundheitliche Einschränkungen z.B. durch:

  • Rehabilitations-Phase nach Verletzung
  • Rehabilitations-Phase nach Verletzung inkl. Operation
  • Unvollständige Rehabilitation aufgrund unbehandelte Verletzung
  • Ursprungsschäden, d.h. angeborene Deformationen bzw. Dysfunktionalitäten
  • Folgeschäden durch Ursprungsschaden
  • Sonstige chronische Beschwerden
  • Einnahme von Medikamenten

Einschränkungen können z.B. folgende Bereiche betreffen:

  • Lungen
  • Herz inkl. Venen bzw. Arterien
  • Wirbelsäule inkl. Bandscheiben
  • Gelenke: Schultern, Ellenbogen, Knie, usw.
  • Bänder (Verbindung zwischen Knochen-Knochen)
  • Sehnen (Verbindung zwischen Knochen-Muskeln)

Zeiten
Montag
Uhr
Dienstag
20:00
Uhr
Mittwoch
Uhr
Donnerstag
Uhr
Freitag
18:00
Uhr
Samstag
Uhr
Ort
MSS Security GmbH
Nordstraße 1 & 8
42853 Remscheid
Kosten
Mitgliedschaften
Premium
70.00
€ / Monat
Self Defence
57.00
€ / Monat
Brazilian Jiu Jitsu
50.00
€ / Monat
Self Defense Ladies
57.00
€ / Monat
Übersicht zu Mitgliedschaften anzeigen
Zahlungsweise
Die Mitgliedsbeiträge buchen wir monatlich vom Bankkonto ab. Eine entsprechende Vollmacht (SEPA-Lastschriftmandat) erteilen Sie uns im Rahmen der Vertragsunterzeichnung.
Vertragslaufzeit
Die Vertragslaufzeit beträgt 12 Monate.
Kündigungsfrist
Die Kündigungsfrist beträgt 28 Tage zum Ablauf der Vertragslaufzeit. In besonderen Fällen haben Sie auch ein Sonderkündigungsrecht, z.B. durch einen Wohnortwechsel.
Zurück zu Übersicht

Kontakt

Auskunft | Probetraining | Mitgliedschaft

Hinweis: Mit einem * gekennzeichnete Angaben sind Pflicht
Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.
Ein Fehler ist aufgetreten! Warten Sie einen Moment und versuchen Sie es erneut.

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter